Mit Sex und iPhone: Wie der Burda-Verlag Google News austrickst

http://t3n.de/news/sex-iphone-burda-verlag-google-415826/

Hach, schön. Einerseits auf Google News rumhacken und andererseits die eigenen Angebote so optimieren, dass sie dort möglichst prominent auftauchen. Pharisäer…

“Focus.de gelingt es auffallend gut, bei Google News sichtbar vertreten zu sein – mit ein paar kleinen Tricks. Es ist zugleich die Publikation eines Verlags, der sich besonders für ein eigenes Leistungsschutzrecht der Presseverleger stark gemacht hat und von der Suchmaschine Google für diese Platzierungen und die angelieferten kurzen Textausschnitte bezahlt werden möchte.”

Flattr this!

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Link und getaggt als , , , , , , , . Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *