Polizeikongress: Wer ins Internet geht, verlässt die Privatheit

Wenn’s nicht so dermaßen zynisch wäre, könnte man diese Äußerung als Steilvorlage für ein neues Datenschutzgesetz sehen, das uns sämtliche Tracking- und Profiling-MAßnahmen erlaubt. Yeah.


“Als mögliche Lösung des Problems sei vielleicht eine andere Sicht auf das Internet denkbar, die jeder Bürger verinnerlichen müsse: “Wer im Internet ist, hat die Privatheit verlassen.” Dementsprechend sei die Speicherung der IP-Adressen dann nicht problematisch.”

Quelle: Polizeikongress: Wer ins Internet geht, verlässt die Privatheit

Flattr this!

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Links und getaggt als , , . Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *