Verbraucher in der Werbeflut, Werber in der Datenflut

“Junge US-Konsumenten sehen tausend Werbungen pro Tag. Derweil stehen Marketingleute ratlos vor riesigen Datenmengen. Damit könnte man werbetechnisch viel machen, aber den Firmen wird das Werbebudget knapp.”

Hmmmm. Vielleicht sollten wir uns alle etwas beschränken – wir Konsumenten darin, wie viel Medien wir konsumieren, und welche Kanäle wir mit unseren Daten füttern – und wir Werber darin, wie viel Werbung wir in die kanäle schütten und wie viel Daten wir dann wieder rausziehen.

Ich glaube, dann würde es uns allen etwas besser gehen.

Quelle: http://bit.ly/KFxxeS

Flattr this!

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Link und getaggt als , , , . Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *