New Millward Brown Study Shows Mobile Use Now Outpacing TV

“Daily time spent on mobile devices is now outpacing TV in the U.S. for the first time, according a newly-released 2014 AdReaction study from Millward Brown.” Die Studie ist jetzt nicht sooooo der Brüller. Die Arroganz der TV-Sender, immer noch vom TV als dem “First Screen” zu sprechen, erweist sich als immer unbegründeter. Das Fernsehen ist schon lange auf dem Weg, den das Radio in den Achziger Jahren genommen hat: zum Nebenbeimedium, das zwar läuft, auf das aber niemand so richtig achtet. Werber und Mediaplaner werden sich darauf einstellen müssen, und TV-Spots zum einen anders, nämlich auditiver, gestalten müssen, zum anderen wird sich auch das preisgefüge ordentlich ändern müssen.

Quelle: http://bit.ly/1cSFYB7

Flattr this!

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Link und getaggt als , , , , , . Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *